Samstag, 28. Juli 2012

Ich hab was Neues...

...was Neues Altes um genau zu sein.
Unser alter Miniteich hatte diesen Winter endgültig das Zeitliche gesegnet. Eigentlich fand ich ihn nie schön, er war von Anfang an nicht richtig in der Waage und man sah ständig den hässlichen Plastikrand...

Ich wollte auf gar keinen Fall eine Neuauflage dieses verunglückten Versuches eines Teiches.
Da habe ich in der Gärtnerei meines Vertrauens halbe Weinfässer aus Eiche entdeckt, die mir schon seit ein paar Jahren ins Auge stachen.
Jetzt habe ich zugeschlagen und mir solch ein antikes Fass auf die Terrasse geholt und was soll ich sagen, ich freue mich, dass ich es getan habe :-)

.

Kommentare:

Germanhandworks auf dem Lande hat gesagt…

Dann sage ich mal Glückwunsch zu der neuen Errungeschaft liebe Heike!

Ich finde Teiche im Garten immer sehr schön bei anderen, aber bei meinem Glück würden die Wasserpflanzen nicht lange überleben.
Aber so ein Fass hat auch etwas... ich liebe ja die antiken Sachen........

Viel Freude damit und ganz liebe Sonntagsgrüße von Antje

Annette hat gesagt…

Oh ja, das sieht schön aus. Eine gute Idee mit dem Eichenfass. Ich überlege auch noch, wie ich etwas Wasser in den Garten bekomme. Eine sonnige Woche und viele Grüße Annette

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...