Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Hagebutten

Die große Zeit der Hagebutten ist nun angebrochen.
Da heute so ein Traumwetterchen ist, bin ich schon früh durch den frostigen Garten geschlichen und hab Bilder gemacht.

Besonders schön finde ich die kleinen Hagebutten der Ramblerrosen. Hier Rambling Rector, die wirklich in Massen zu sehen sind:

Sehr ähnlich sind die Früchte von "Pauls Himalayan Musk"....habe ich schon erwähnt, was das für ein Monster ist?





Besonders große runde Früchte trägt zum Beispiel die Kletterrose Aloha von Kordes. Da sie eh nicht besonders gut nachblüht, schneide ich das Verblühte nur sporadisch ab und freue mich am Herbstschmuck:
Oben eine liebe alte Strauchrose "Fritz Nobis", sie blüht nur einmal aber dafür recht lange und sehr reich.

Wunderschöne knallrote Hagebutten hat die schottische Zaunrose...übrigens auch so ein Monster, bitte nur pflanzen, wenn ihr viel Platz habt!

Bei einigen Rosen war ich übrigens schon zu spät. Entweder hatte der Frost sie schon zu Matsch verwandelt, oder die V…

Mal wieder ein Neuzugang...

ich weiß nicht, ob ihr es wisst, dass ich ein Gartenbuch-Junkie bin...
Wenn ein neues Buch erscheint, muss ich erst mal reinschauen, ob ich es für meine Sammlung brauchen kann.
Besonders gerne stöbere ich bei Jokers, weil es dort immer Restauflagen, Mängelexemplare, oder sonst was Interessantes gibt.
Gestern bin ich dort wieder fündig geworden und habe dieses Buch erstanden;
Christopher Lloyd bin ich ja zum ersten Mal in Great Dixter begegnet, also nicht ihm persönlich, er lebt ja leider nicht mehr, aber seinem Garten , seinen Ideen und seiner Experimentierfreude, was Farben im Garten betrifft.
Und dieses Buch sprudelt nur so von ungewöhnlichen Farbkombinationen und Pflanzideen.
Bei der Lektüre habe ich die Bilder aus seinem Garten noch mal ganz neu betrachtet.
Hier zum Beispiel wird die Purpurfarbene Astrantia durch das gelbliche Gras richtig empor gehoben, wäre es nur mit den weißen Margeriten kombiniert worden, würde es wohl kaum so ins Auge fallen.
Dieser Mauvefarbene Rittersporn …

Projekt Blumenwiese

Dieses Gartenprojekt möchte ich in diesem Herbst schon mal starten.
GG und Sohn beschweren sich ständig, dass sie bei uns so viel Rasen zu mähen haben. Also muss da Abhilfe geschaffen werden. Da ich momentan noch nicht in der Lage bin, weitere Stauden- und Rosenbeete anzulegen, nehme ich das Projekt Wiese in Angriff! 
Probeweise wurde das ausersehene Stück Garten schon mal einige Wochen nicht gemäht.
Das sieht jetzt so aus:
Nur um die Staudenbeete herum und zur Wäschespinne hin ist ein Weg gemäht.

Als nächstes kommen Zwiebelblumen in den Boden. Krokusse und Schneeglanz haben sich dort schon ausgebreitet, jetzt kommen noch Narzissen dazu:




Tulpen und Iran Lauch will ich noch in den umliegenden Beeten versenken, da habe ich bedenken, wegen der Grasnarbe.

Im Frühjahr möchte ich dann noch robuste Stauden dazu pflanzen, wie Wiesenstorchschnabel, Taglilien, Bergminze, Witwenblumen, Muskatellersalbei, Agastachen usw. Ich hoffe, dass diese Wiese so dauerhaft blüht. Alle Versuche, eine Wildblu…

Meine Lieblingswicke...

ist eine alte englische Züchtung mit relativ kleinen lila-purpurfarbenen Blüten. Der Duft ist allerdings wunderbar, berauschend!
Sie heißt  "Lathyrus matucana" und wird schon seit dem 17. Jh. in englischen Gärten kultiviert.
Ich liebe sie sehr, weil sie wirklich den ganzen Sommer über blüht (wenn man viele Sträuße schneidet) und den stärksten Duft besitzt.