Samstag, 31. Dezember 2011

Ein neues Jahr...

steht vor der Tür!
Ich hoffe, es wird für euch alle ein gutes Jahr, mit vielen schönen Momenten!

Ich bin ja nicht so der Silvester-Party-Typ, bei uns ist der Silvesterabend immer eher ruhig, besinnlich und fängt mit dem Altjahresgottesdienst an... das ist eine gute Gelegenheit, das alte Jahr noch einmal zu überdenken.

Der Winter ist bei uns ja bislang sehr milde verlaufen. Die Natur scheint kaum zur Ruhe zu kommen. Bei meinem heutigen Streifzug durch den Garten habe ich doch etliches Blühendes entdeckt und einige Pflanzen, die sich noch gar nicht zurückgezogen haben...
Gartenprimeln blühen bereits
und the Fairy macht immer noch keine Pause!



Donnerstag, 22. Dezember 2011

Ein gesegnetes, fröhliches Weihnachtsfest

wünsche ich euch allen!
Wir werden wohl dieses Jahr auf weiße Weihnachten verzichten müssen. Aber ich bin trotzdem schon in Weihnachtsstimmung und freue mich auf gemeinsame Tage mit der Familie, schöne Gottesdienste und Konzerte, die uns bevor stehen und natürlich köstliches Essen!
Mit Pflaumenmus glasierter Schinken
mit Cranberrysauce
Dieses Jahr haben wir ein Rezept von Jamie Oliver ausgesucht und Sohnemann und ich werden gemeinsam kochen:-)


Brownies wurden auch gebacken, aber ob sie bis Weihnachten halten ist fraglich...
Ich hoffe, ihr habt alle eine entspannte, schöne Zeit vor euch! Wir sehen und hören im neuen Jahr voneinander. Bis dahin bleibt gesund und munter und der Bloggerwelt wohlgesonnen.
Eure Heike

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Historische Rosen

So, kurz vor Weihnachten will ich euch noch drei Rosen vorstellen, die mir besonders am Herzen liegen. Denn seit ein paar Jahren bin ich hoffnungslos den historischen Rosen verfallen. Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich viel mehr von ihnen pflanzen. Aber GG mahnt mich immer zur Mäßigung und ich versuche, mich zusammen zu reißen und nicht jedes Jahr eine Riesen Bestellung los zuschicken.

Meine erste alte Rose war die Gloire de Dijon, die ich Hier schon mal vorgestellt habe.

Die nächste Rose war dann Mme Boll ,
Eine Portland Rose, die in einem sehr schönen reinen Rosa blüht. Die Blüten sind stark gefüllt und duften wirklich unbeschreiblich gut. Wenn es einen typischen "alte-Rosen-Duft" gibt, dann ist es der von Mme Boll oder auch Comte de Chambord. Man hat nämlich vor ein paar Jahren festgestellt, dass die beiden Rosen identisch sind.
Der Wuchs ist nicht besonders üppig, sie bildet einen kleinen Strauch von etwa 1,20m, bleibt also schön kompakt. Das ist gerade für kleinere Gärten vorteilhaft, der Strauch an sich ist sehr gesund und sie blüht mit Pausen mindestens drei mal von Juni bis Oktober. Der einzige Nachteil den sie hat, ist dass ihre zarten Blütenblätter bei Dauerregen verkleben und die Blüten "Mumifizieren"...aber das Problem haben viele alte Rosen, ansonsten ist sie sehr empfehlenswert, auch für kulinarische Experimente!




Die nächste bezaubernde Rose, die ich allen ans Herz legen kann, die große Rosensträucher lieben ist Fantin Latour.
Eine Centifolie, die seit dem 19.Jh. verbreitet ist, da man ihre Herkunft aber nicht genau kennt, wird vermutet, dass sie sehr viel älter ist.
Jedenfalls ist es eine üppig blühende Strauchrose, die ab Anfang Juni ca. 6Wochen ihre Blüten öffnet. Ich finde das sehr lange und ich würde nie auf eine Rose verzichten, nur weil sie einmal blühend ist. Bei Tulpen und Narzissen nehmen wir schließlich noch kürzere Blühzeiten in Kauf.
Mit der Zeit wird sie ein mächtiger Strauch. Meine ist erst drei Jahre an ihrem Platz, aber trotzdem kann man ihre Ausmaße schon erahnen. Die Blüten duften gut und sind hell rosafarben. Ich mag sie sehr!
Die dritte und Letzte meiner alten Rosen (für heute...im Garten stehen noch mehr ;-)
soll die Duchesse de Rohan sein.
Ebenfalls ein Portland Rose, die recht zuverlässig nachblüht.
Von der Farbe her ist sie kräftiger Rosa als Mme Boll, aber an Gesundheit steht sie ihr in nichts nach!
Die Duchesse ist seit 1858 im Handel und wird mit ca. 1,2m nicht übermäßig groß, auch sie duftet wunderbar!

Freitag, 16. Dezember 2011

Beet-und Edelrosen

..ich gebe zu, diese Rosengattungen gehören nicht zu meinen Favoriten. Für mich muss eine Rose üppig blühen und möglichst groß wachsen.
Ich möchte hier jedoch drei Rosen vorstellen, die es wirklich lohnen, dass man sie näher betrachtet.
Als erstes nenne ich hier mal die Rhapsodie in blue. Die hat wirklich eine sagenhafte Farbe. Es ist eine Beetrose, die etwa 80cm hoch wird und schöne halbgefüllte Blüten mit heller Mitte hervorbringt.
Bei mir steht sie etwa 9Jahre. Leider macht ihr an ihrem jetzigen Standort ein Kirschbaum zu schaffen, den ich zur gleichen Zeit gepflanzt habe und der ungeahnte Dimensionen annimmt.
Hier seht ihr wie üppig eine Beetrose wachsen kann, wenn die Bedingungen stimmen... 
Cowlishaw/Warner 2002

Nummer Zwei für heute ist Sebastian Kneipp
Eine Edelrose, die aber vom Wuchsverhalten locker als Strauchrose durchgeht. Sie knackt bei mir jedes Jahr die 2 Meter Marke, obwohl ich sie immer in ihre Schranken weise. Die Blüten sind groß, stark gefüllt und die Farbe ist so ein ganz zartes Porzellan rosa... ich liebe sie wirklich !


 Kordes 1997




Die dritte edle Dame heißt Nostalgie.
Sie wohnte schon vor uns im Garten und besitzt den ungünstigsten Standort, den man einer Rose wünscht. Volle Südseite direkt an der Hauswand unter einer Dachtraufe.
Viel Feuchtigkeit bekommt sie nicht ab. Aber sie wächst und blüht die ganze Saison und duftet wunderbar. So gesehen ist der Standort für uns klasse, jedes mal, wenn wir aus der Terrassentür treten, können wir eine Nase voll Rosenduft mitnehmen.
Tantau 1995

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Kletterrosen

Heute möchte ich euch drei moderne Kletterrosen vorstellen, die ich wirklich liebe.
Als erstes die Uetersener Klosterrose
Eine cremeweiße, halbgefüllte, duftende Blüte, die immer in Büscheln auftritt.
Sie hat eine lange Blütezeit von Mitte Juni bis Oktober. Sehr schön finde ich auch ihr Wachstum, sie wächst recht buschig und verkahlt untenrum nicht so schnell.
Das Laub ist glänzend dunkelgrün und gesund.


Tantau 2006

Aloha ist die zweite im Bunde.
Sie wird sehr schnell sehr groß, hat gemeine Stacheln und blüht nur einmal richtig üppig, danach nur noch sporadisch....soweit die negativen Eigenschaften.
Aaaber die Blüten sind der Hit! In allen orange-apricot-rosa Tönen erscheinen dicht gefüllte Blüten in Büscheln, die einen wunderbaren, fruchtigen Rosenduft verströmen.
Jede Blüte sieht anders aus und ich dachte zuerst, sie lässt sich schwer kombinieren. Aber mit blauer Katzenminze, Kandelaberehrenpreis und Storchschnabel bin ich vollkommen zufrieden!
Kordes 2003

Einen ganz anderen Charakter hat Jasmina
Sie ist eine sehr romantische rosafarbene Rose mit eleganten Becherförmigen Blüten.
Sie wirkt sehr zart, blüht dabei aber üppig und ist ausgesprochen gesund. Auch ihre Blüten duften gut, aber man muss schon ganz nah ran gehen, um ihn wahrzunehmen .
Auch sie wächst erfreulicherweise recht buschig und verkahlt unten nicht.

Kordes 2005

Montag, 12. Dezember 2011

Rosenportraits 2

Weiter geht es mit meinen Rosen. Ich stelle hier nur Rosen vor, die ich mindestens 4 Jahre im Garten habe. Ich finde immer, so viel Zeit sollte man ihnen schon lassen, um sich am jeweiligen Standort zu etablieren.
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass meine Rosen alle auf sandigem Boden wachsen. Also nicht optimal für sie, obwohl ich den Boden jedes Jahr mit Kompost und Urgesteinsmehl aufwerte. Trotzdem hält er Nährstoffe und Feuchtigkeit nicht optimal.
Also meine Röschen müssen schon ganz schön kämpfen, um zu überleben...

Heute stelle ich mal ein paar meiner Engländerinnen vor:

The Pilgrim
Dies ist die gesündeste und robusteste meiner englischen Rosen.
Sie blüht von Juni bis zum Frost sehr üppig. Die Blüten zeigen ein zartes hellgelb, was beim Verblühen fast weiß wird.
Der ganze Strauch bekommt eine Höhe von etwa 1,5Metern und macht sich noch gut in einer Rabatte.

Hier kann man das Größenverhältnis ganz gut erkennen (links the Pilgrim)
Austin 1992

Heritage

war meine erste englische Rose. Damit begann ein Teil meiner Sammelleidenschaft. Ich muss allerdings zugeben, dass nicht alle englischen Rosen dem Norddeutschen Klima mit viel Regen, Sturm und kalten Wintern standhalten.
Heritage nimmt aber alles klaglos hin und blüht den ganzen Sommer mit Pausen bis Dezember.
Die Blüten haben eine schöne Schalenform und sind zart rosa. Der Duft ist eher leicht.
Ich mag sie sehr gerne, da sie sehr gesund und unproblematisch ist.


Austin 1984


Ginger Syllabub
hier einmal eine Rosen von Harkness. Er ist zwar auch ein englischer Rosenzüchter, der wunderschöne Rosen auf den Markt gebracht hat, aber die sogenannten englischen Rosen beziehen sich ja eigentlich auf die Austin Sorten.
Aber diese Rose ist so schön und gesund, die muss ich euch einfach vorstellen.

Es handelt sich hierbei um eine Kletterrose. Sie besitzt apricot farbene stark gefüllte Blüten, die sehr gut duften. Das Laub ist schön kräftig, gesund und dunkelgrün.
Harkness 2000

Freitag, 9. Dezember 2011

Rosenportraits

Da aus dem Garten ja nichts nennenswertes zu berichten gibt, habe ich mir überlegt, euch hier einige meiner Lieblingsrosen vor zustellen.
Den Anfang machen drei Rosen, die schon ganz lange bei mir wohnen.

Rosarium Uetersen
Diese Rose ist vor sieben Jahren schon aus unserem alten Garten mit in die Heide gezogen. Inzwischen hat sie sich zu einem mächtigen Strauch von 2x2 Metern entwickelt.
Sie ist sehr gesund, frosthart und blüht fast ohne Pause von Juli bis zum Frost, oft auch noch darüber hinaus.

Die Blüten haben ein kräftiges Pink und sind gut gefüllt. Sie sind absolut regenfest, was hier im Norden auch nicht ganz unwichtig ist. Ein ganz zarter Wildrosenduft entströmt ihnen...ich liebe sie wirklich sehr!
Kordes, 1977

Alchymist
Ist eine Kletterrose der Firma Kordes, die bereits 1956 auf den Markt kam, als die jetzige Romantikwelle noch in ganz weiter Ferne lag.
Und romantisch ist diese wunderbare Rose!
Sie blüht zwar nur einmal im Jahr, dafür aber so überschwänglich mit prall gefüllten, duftenden, apricot-rosafarbenen Blüten.
Alle paar Jahre sollte man die ältesten Triebe herausschneiden, damit sie von unten nicht verkahlt. Ansonsten ist sie sehr unproblematisch und Frosthart.



Die dritte im Bunde ist Ghislaine de Feligonde
Ebenfalls eine Kletterrose, oder besser gesagt, ein Rambler.
Man kann sie aber auch als Strauch ziehen, da sie sehr vieltriebig wächst.
Ihre Blüten sind recht klein, stark gefüllt und je nach Witterung und Lichteinfall wechselt das Farbspiel zwischen rosa-gelb-apricot und weiß.
Ich habe sie als Trauerstamm, aber sie ist kein Kind von Traurigkeit, im Gegenteil, mit ihren Blütenmassen überschwemmt sie unseren Garten in zwei Schüben. Die Nachblüte im August bekommt man aber nur, wenn die Rose nach der ersten Blüte zurück geschnitten wird. Das wird bei unserem Exemplar langsam schwierig, da sie doch recht hoch und breit geworden ist.


Diese Rose ist übrigens für Lauben oder Durchgänge ideal, weil sie kaum Stacheln hat.
Turbat 1916

 

Mittwoch, 30. November 2011

Tragt in die Welt nun ein Licht....

Ja es ist Advent und auch unsere Wohnung wurde adventlich geschmückt. Dieses Jahr bekam ich kreative Unterstützung von unserer 12jährigen Tochter. Wir haben etwas diskutieren müssen, bis wir uns auf das WIE einigen konnten. Sie ist mehr fürs üppig, kitschige, ich eher für den naturbelassenen Stil...
Hier könnt ihr sehen was bei unserer Gemeinschaftsarbeit herausgekommen ist.

Diese Holzschale schmückt nun unseren Esstisch.

Auf dem Sidebord ist es silbern und schlicht.


Auf der Fensterbank nur eine schlichte Kerze mit Papierengel.
Und der "Adventskranz" besteht aus Thuja, Buchsbaum und Eibenzweigen:
So wenig weihnachtlich das Wetter auch anmutet (zur Zeit Sonne bei 7-8°C)
So behaglich ist es aber doch, am späten Nachmittag bei einer Tasse heißem Tee und Kerzenlicht im Sessel zu sitzen und Musik zu hören oder ein Buch zu lesen....ich lese ja schon wieder Gartenbücher und Kataloge für Samenbestellungen...

Ich wünsche euch auf jeden Fall eine schöne, besinnliche Adventszeit!

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...