Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2011 angezeigt.

Tragt in die Welt nun ein Licht....

Ja es ist Advent und auch unsere Wohnung wurde adventlich geschmückt. Dieses Jahr bekam ich kreative Unterstützung von unserer 12jährigen Tochter. Wir haben etwas diskutieren müssen, bis wir uns auf das WIE einigen konnten. Sie ist mehr fürs üppig, kitschige, ich eher für den naturbelassenen Stil...
Hier könnt ihr sehen was bei unserer Gemeinschaftsarbeit herausgekommen ist.

Diese Holzschale schmückt nun unseren Esstisch.

Auf dem Sidebord ist es silbern und schlicht.


Auf der Fensterbank nur eine schlichte Kerze mit Papierengel.
Und der "Adventskranz" besteht aus Thuja, Buchsbaum und Eibenzweigen:
So wenig weihnachtlich das Wetter auch anmutet (zur Zeit Sonne bei 7-8°C)
So behaglich ist es aber doch, am späten Nachmittag bei einer Tasse heißem Tee und Kerzenlicht im Sessel zu sitzen und Musik zu hören oder ein Buch zu lesen....ich lese ja schon wieder Gartenbücher und Kataloge für Samenbestellungen...

Ich wünsche euch auf jeden Fall eine schöne, besinnliche Adventszeit!

Rosen im November

Obwohl es bereits auf Ende November zugeht und wir schon einige Frosttage und Nächte hatten, blühen einige meiner Rosen unbeeindruckt weiter.
Diese unverhofften Lichtblicke im trüben Nebel erfreuen mich besonders!
Allen voran ist the Fairy zu nennen. Denn sie blüht nicht nur sporadisch, sondern ist mit Blüten noch so übersät, dass ich jede Woche ein Sträußlein für die Vase schneiden kann.
Etwas kostbarer sind dagegen die Blüten der "Nostalgie" und von "Ginger Syllabub"
Sogar "Albertine schiebt noch ein paar Blüten:










Hier seht ihr noch die Kleinstrauchrose "Sommerwind"
Auch "The Pilgrim" und "Rosarium Uetersen" (hier im Strauß) blühen noch.







Herbstputz?

Meine Gartennachbarn haben letzte Woche ihren Garten winterfest gemacht!
Alle Stauden und Rosen raspelkurz geschnitten, Sommerblumen ausgeräumt und alles schön mit Tannengrün abgedeckt.
Ich gehöre ja zur Fraktion der nicht Aufräumer...da ernte ich so manches Stirnrunzeln, ob des morbiden Gartenanblicks .
Aber ich mag einfach keine aufgeräumten Gärten. Mal ganz davon abgesehen, dass Vögel, Igel und Insekten in einem geleckten Garten kaum Unterschlupfmöglichkeiten für den Winter finden.
Ich finde die Schönheit der sterbenden Pflanzen auch einen Blick wert und die Strukturen der Beete bleibt weitgehend erhalten.
Gut, wuchernde Brombeerranken, die überall austreiben, der allgegenwärtige Giersch und Brennesselausläufer habe ich gestern trotzdem in ihre Schranken gewiesen. Nicht alles aufräumen, heißt ja nicht, alles wachsen zu lassen.



"Vorfreude"

So nennt sich der Markt, den wir heute in Hambühren bei Celle besucht haben.
Ein wunderschöner stilvoller Markt für Kunsthandwerk, Antiquitäten und Selbstgemachtes....aber seht selber:
Und da wir mit Gartenfreundinnen unterwegs waren, musste der schöne Herbstgarten der Haus und Hofherrin natürlich auch besichtigt werden:

Ihr könnt euch sicher sein, dass dieser Nachmittag für mich nicht ganz billig war, denn ein paar von den schönen Holzsachen mussten mit, Selbstgemachtes von der Albrecht Thaer Schule, Celle und noch ein paar Pulswärmer aus Walkstoff... dafür hab ich jetzt eine ganz schöne Erinnerung an diesen wunderbaren Nachmittag...

Lavatera Olbia

Eine meiner liebsten Großstauden ist die Buschmalve (Lavatera Olbia).
Mich erstaunt es jedes Jahr aufs Neue, wie innerhalb weniger Monate aus den braunen, fast bis zum Boden abgeschnittenen Ästen, so ein mächtiger Strauch werden kann.
Das Schönste daran ist aber, dass sie ihre zarten Blüten die ganze Saison von Ende Juni bis Dezember öffnet.
Auch momentan, wo sich Sommerblumen durch die ersten Fröste verabschiedet haben, blüht sie ohne Unterlass.
In meinem Garten wächst die Sorte Barnsley, die ich wegen der zarten Farbe sehr mag.
Bei uns wächst sie an einer sehr warmen Südwand, an der es im Sommer oft recht trocken ist. Aber damit kommt sie gut klar.
Der einzige Fehler den sie hat ist, dass sie sich manchmal schon nach drei Jahren verabschiedet und nicht wieder kommt und dass sie nicht zuverlässig frosthart ist. Aber ich decke sie immer mit viel Laub ab und so hat sie die letzten beiden kalten Winter gut überstanden.
Gegen das Verschwinden lässt sich mit Absenkern Abhilfe schaffen, d…