Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

Dem Giersch in meinem Garten...

habe ich ja schon lange den Kampf angesagt!
Vor 4 Jahren haben wir an der Ostseite unseres Gartens allen Giersch ausgegraben, Unkrautvlies draufgelegt und in geschlitzte Löcher die Stauden und Gehölz-Pflänzchen gesetzt, Rindenmulch drüber fertig....denkste. Nach einem Jahr kam der Giersch an den Schlitzstellen hoch, wenig später durchstieß er das dicke Vlies  und jetzt 4 Jahre später ist der ganze Gartenteil von Giersch wieder erobert.
Ok, ich gab mich geschlagen, pflanzte noch Beinwell und Pfefferminze und erklärte diesen Teil zum "Wildgarten".
Was soll ich sagen. Minze und Beinwell konnten sich hervorragend durchsetzen und ich kann nun reichlich Mulchmaterial und Teezutaten ernten.

In meinem Vorgartenbeet verstehe ich aber keinen Spaß und habe dort fast jedes Jahr im Frühjahr meine Stauden ausgegraben, alles vom Giersch (der sitzt nämlich im Wurzelbereich eines Spierstrauches) gereinigt, Stauden wieder eingesetzt und für das Jahr ging es irgendwie. Im letzten Jahr konnte i…

Ein Besuch in der Gärtnerei Schoebel

Gestern habe ich einen Ausflug ins Wendland gemacht. Ok, viel gibt es dort nicht wirklich zu entdecken, aber eine Gärtnerei, die sich besonders auf Farne und Alpenveilchen spezialisiert hat, muss Frau einfach aufsuchen, wenn sie dort in der Nähe ist.
Natürlich bekommt man dort auch Stauden und Gehölze, wie in jeder anderen Gärtnerei, aber die Auswahl an Farnen ist überwältigend, ebenso das Angebot an Wildalpenveilchen...die kann man sich ab Februar in der Gärtnerei auf dem Alpenveilchenhügel anschauen, jetzt sind die Meisten schon im Boden verschwunden...
Die Farne und Hostas erwachen aber gerade aus dem Winterschlaf...


Ein weiteres Steckenpferd der Besitzerin sind Duftperlagonien...mittlerweile habe ich auch schon eine stattliche Auswahl...aber im Dufthaus wird man schier sprachlos, ob dieser Vielfalt an Aromen.
Jedenfalls habe ich für meinen Garten einige nette Pflänzchen erstanden unter Anderem eine Zistrose, (cistus incanus)
Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, hier gibt es meh…

Einen schönen Nachmittag...

konnten wir trotz Wolkenbruch am Samstag verleben. Wie ja schon berichtet, fand bei uns der inzwischen 6. Pflanzenflohmarkt statt. Mit 16 Anbietern war das Angebot an Pflanzen, darunter auch Raritäten, die man nicht in jedem Gartencenter bekommt, recht groß. Viele der Hobbygärtner versorgten einen beim Kauf gleich mit den Informationen zu Standort und Pflege, was ich immer sehr bereichernd finde.





Von vielen Käufern bekamen wir ein sehr positives Feedback, dass die Atmosphäre auf unserem Hof und das Angebot schon sehr besonders wäre.

Dazu kommt noch, dass wir als "Standgebühr" von jedem Anbieter eine Torte oder einen Kuchen mitbringen lassen und wir dadurch ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot bieten können, welches in unserem ehemaligen Gemeindesaal angeboten wird.
Den Erlös des Cafés spenden wir dieses Jahr dem mobilen Hospizdienst in Bardowick, unserem Nachbarort.
Leider wurde die Kauflust unserer Kunden durch einen heftigen Landregen am Nachmittag schwer gebremst…

Einladung zum Pflanzenflohmarkt!

Am Samstag ist es wieder soweit. Unser diesjähriger Pflanzenflohmarkt findet statt und das schon zum 6.Mal!
Irgendwie wird die Veranstaltung jedes Mal ein bisschen größer, macht aber immer viel Spaß. So kann man neben dem Erwerb günstiger Pflänzchen gleich noch ein wenig mit dem ein oder anderen Hobbygärtner fachsimpeln und bekommt ein Menge Pflanz- und Pflegetipps.

Bislang hatten wir mit dem Wetter auch immer Glück. Für dieses Wochenende ist allerdings recht durchwachsenes Wetter angesagt...na ja, man muss es nehmen wie es kommt.

Als Stärkung während  des Pflanzenkaufes bieten wir auch in unserem kleinen Café einen gemütlichen Sitzplatz und reichlich Kuchen und Torte an.

Alles ist vorbereitet, ich freu mich drauf :-)

Hier ein paar Impressionen der vergangenen Jahre:


Frühlingsgarten

Nach langer Zeit kommt mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Aber es waren einige familiäre Ereignisse, die mir keine Zeit ließen, hier regelmäßig zu posten und zu kommentieren. Ich gelobe ab jetzt Besserung.

Allmählich wird es ja grün im Garten und die braune Erde verschwindet langsam unter den sprießenden Stauden.
Besonders freue ich mich über die Fosteriana Tulpen "Purissima", die sich gut vermehrt haben.
Die persische Kaiserkrone (Fritillaria persica) hat immerhin eine Blütenrispe, die ich diesmal gut stütze, letztes Jahr hat sie einen Fußball abbekommen, da war es mit der Blüte vorbei...

Die einfachen Schachbrettblumen (Fritillaria meleagris) finde ich nach wie vor zauberhaft....leider ist mein Garten zu trocken, als dass sie sich gut vermehrt.

Die Kirschblüte beginnt, ich hoffe auf eine gute Ernte!

Ich war übrigens nicht ganz untätig in den letzten Wochen.
Ein Kiesbeet ist entstanden und unseren defekten Miniteich habe ich entfernt, da kamen die abgestochenen Grassoden…