Dienstag, 29. Januar 2013

Chilis

Ich liebe scharfe Eintöpfe und Schmorgerichte!

Für mich gehört einfach in jede deftige Soße eine Chilischote hinein. Es gibt den Speisen einen aromatisch, fruchtig-scharfen Geschmack.
Im letzten Jahr war ich zu spät dran mit der Anzucht. Ich kaufte mir ein Pflänzchen in der Gärtnerei und war maßlos enttäuscht, dass nur wenige Schoten heranreiften. Das war mir mit den selbstgezogenen noch nie passiert!
Also werde ich in diesem Jahr wieder selbst welche aussäen!

Ich schaue in meinen Gartenkalender und sehe:
Für Fruchtgemüse sind der 28.-30.1. ideal.
Also genau die richtige Zeit!
Vor Jahren habe ich mir in der Benediktinerinnenabtei Fulda ein paar Beutel Humofix bestellt. Das ist ein Pulver aus verschiedenen Kräutern und Milchzucker, welches man als Kompostbeschleuniger, Nährlösung für Blumen und Gemüse oder eben auch für Saatbäder benutzen kann.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Saatbad die Pflanzen schneller keimen lässt und das Wachstum von Pilzen (Schimmel) unterdrückt wird.
Man kann auch einfach einen Kamillentee kochen und abkühlen lassen und dort seine Samen drin baden :-)
Wirkt auch.

Nach dem Saatbad kommen die Samen in kleine Blumentöpfchen, in die ich Anzuchterde gefüllt habe.
Diese werden mit etwas Erde bedeckt und warm aufgestellt. (18-20°C)
So, jetzt heißt es warten. Damit die Erde nicht so schnell austrocknet, decke ich die Töpfe mit eine Plastikhaube ab.
Weil es so schön ist, auf die keimenden Kostbarkeiten zu warten, habe ich auch noch Auberginen ausgesät. Die brauchen ebenfalls etwas länger bis sie schön groß sind. Nun hoffe ich, dass die Tage bereits lang genug sind. Eine Pflanzenlampe habe ich nämlich nicht....

Mittwoch, 23. Januar 2013

Meine Rosenliste (neu überarbeitet)




Hier zähle ich mal alle Sorten auf, die bei mir im Garten wachsen.
Wenn ihr auf die Namen klickt, findet ihr eine Beschreibung mit Bildern der jeweiligen Sorte.
Alle beschriebenen Rosen wachsen in unserem Garten in der Lüneburger Heide auf sandigem Boden, Klimazone 7a.


  • Beetrosen:

  • Bodendecker/Kleinstrauchrosen:

  • Edelrosen:

  • Kletter- und Ramblerrosen:

  • Strauchrosen


  • Historische Rosen:

  • Englische Rosen:

  • Wildrosen:



Dienstag, 22. Januar 2013

Neue Rosen braucht die Frau!

Meine Gemüsegartenpläne kennt ihr ja nun.
sweet pretty


Natürlich geht bei mir gar nichts ohne eine Rosenbestellung pro Saison-auch wenn ich mir jedes Mal wieder sage, es reicht langsam...aber es gibt einfach zu viele wunderbare Sorten.

Nachdem wir im Herbst wieder ein wenig Wiese in Beetfläche umgewandelt haben, hatte ich im November schon drei neue Rosen gepflanzt:
-Herkules
-Colibri und
-Sweet Pretty

Vor ein paar Wochen bin ich aber über diese Rosenadresse gestolpert und konnte mich nicht beherrschen, sondern habe für März ein paar historische Röschen geordert:
-Indigo
-Vivid
-Sissinghusrst Castle und
-Ypsilante

Nun bin ich ganz gespannt und überlege, wo ich diese 4 Schönheiten am besten hinsetze...

Frühjahrsplanung

Hier im Norden schneien wir momentan ein...was liegt da näher, es sich auf dem Sofa mit Laptop und Gartenkatalogen gemütlich zu machen und den Frühling zu planen?



Nachdem wir im Herbst ein neues Hochbeet gebaut und gefüllt haben, freue ich mich schon auf viele neue Salat und Gemüsesorten.
Dieses Jahr habe ich meine Gemüsesamen bei "Dreschflegel" bestellt. Ein Verbund von Biobauern und Gärtnern, die sich vor allem um den Erhalt von alten, bewährten Gemüse- und Kräutersorten bemühen und dabei auf biologische Anbaumethoden setzen. Der Verein weist ausdrücklich darauf hin, dass es erwünscht ist, die Samen selber zu vermehren und weiterzugeben.
Was bei vielen herkömmlichen Saatgutbetrieben nicht nur nicht erwünscht ist, sondern auch oft nicht möglich, da Hybridpflanzen oft steril sind oder die Eigenschaften bei den Nachkommen verloren gehen....
wenn ich mir schon die Mühen mache, mein Gemüse selber zu ziehen, möchte ich auch die Gewissheit haben, dass es wirklich biologisch wächst, dazu gehört auch die Herkunft....
Meine Gemüseauswahl: Pflücksalat `Redbone`
`Filderkohl` (Das Sauerkraut schmeckt einfach toll)
Stangenbohne `Blauhilde`
Zuckerebse `Graue Buntblühende`(die blühen so schön!)
Hokkaido Kürbis (den muss man nicht schälen!)
Peperoni `Westlandia`
Alle Bilder sind von "Dreschflegel" ausgeliehen. Mir juckt es schon in den Fingern, bald mit der Aufzucht zu beginnen, aber ich muss mich noch gedulden. Nur die Peperoni brauchen recht lange, da werde ich nächste Woche mit starten.....
Außer diesen Sorten werde ich noch Möhren (Purple Haze), Wurzelpetersilie, rote Zwiebeln, Perlzwiebeln,  Buschbohnen und Kartoffeln pflanzen. Ins Gewächshaus kommen dann noch Tomaten und Gurken...ach ja, Zucchini brauche ich auch noch...wie ich das alles unterkriege, weiß ich noch nicht, aber der Winter ist noch lang, bis zum Frühling habe ich einen Plan gemacht ;-)
Euch auch viel Spaß bei der Planung und Bestellung... morgen verrate ich euch, welche Rosen ich schon wieder bestellt habe =)

Samstag, 12. Januar 2013

Winterschönheiten

Nach wochenlangem Nieselwetter ist ja heute bei uns der erste wunderbare Wintertag! Mit Frost und Sonne, wie es sich für den Januar eigentlich gehört.

Meine frisch gepflanzten Rosen habe ich gestern mit den Resten unseres Weihnachtsbaumes abgedeckt und heute habe ich mit der Kamera die noch recht attraktiven  Stauden eingefangen.
Schafgarbe...

wilde Karde..


die Reste der samtblättrigen Hortensie...

chinesische Wiesenraute
Außerdem glitzerte heute der frost besonders schön auf den Pflanzen...
...verzauberte Rosenblätter

geheimnisvoller Carex



Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...