Freitag, 28. März 2014

Es grünt so grün...

Der Frühling hält nun endgültig Einzug!
Sogar unser Pfirsichbaum

und die Zwetschge blühen bereits!
Der Schneeglanz legt sein schönstes blau an,

und die Primeln breiten sich tapfer im ganzen Garten aus.

Ich habe den Kampf mit dem Giersch wieder aufgenommen und meine Gemüsebeete geharkt...also Alles wie gehabt.
Aber dennoch ist jedes Gartenjahr wieder neu und aufregend, denn ich hab viele neue Pflanzen ausgesät, von denen ich gespannt bin, wie sie sich entwickeln werden. Ich werde demnächst berichten...

Montag, 24. März 2014

Schlosspark Dennenlohe

Am Tag der Buchpreisverleihung hat uns der Baron von Süsskind und seine Frau zu einer Parkführung eingeladen. Er ist ein toller Geschichtenerzähler und sprüht vor Energie. So war es auch an diesem Nachmittag recht amüsant und informativ, ihm durch sein Gartenparadies zu folgen.
Der Baron erklärt den Garten.

Zunächst durften wir uns für den Spaziergang mit Kaffee,Tee und Kuchen stärken.
stilvoll in Silber...

die Airedale Terrier

sind allgegenwärtig und sehr lieb.




Eine große Leidenschaft gilt allem Ostasiatischem...


Blick durch das Mondtor...

das noch geschlossene Tor
japanische Brücke
Sumpfbäume



Die ehemalige Orangerie dient als Winterlager für die Cafe Stühle.

der bhutanesische Pagoden Tempel ist das neueste Projekt im Park.

Ihr seht also, wir hatten einen sehr anregenden Nachmittag bei wunderbarem Frühlingswetter.
Weitere Infos zum Schloss Dennenlohe findet ihr hier

Sonntag, 23. März 2014

Deutscher Gartenbuchpreis, die Zweite

Am Freitagabend wurde dann in sehr feierlichem Rahmen, der Gartenbuchpreis verliehen.
Für mich war es einmalig, die bekannten Autoren und Fotografen, die ich ja nur durch die geliebten Gartenbücher kenne, mal von Angesicht zu Angesicht zu erleben.
Es waren viele nach Dennenlohe gekommen:
Prof. Cassian Schmidt vom Schau-und Sichtungsgarten Hermannshof, Dr. Reinhard Witt, der Naturgartenfachmann, Marion Nickig, die wunderbare Gartenfotografin, Sibylle Pietrek, ebenfalls geniale Fotografin, sie wurde auch mit dem "European Photoaward" ausgezeichnet, für ihr wunderschönes Bild mit blühenden Dahlien und Rosenbögen...
Ach ja, Claudia Look-Hirnschal von der Sendung "MDR-Garten" war auch dort und hat den diesjährigen Sonderpreis für die beste TV-Gartensendung bekommen.
Es war eine gelungene Veranstaltung und wir durften noch mal in all den wunderbaren Büchern schwelgen.
Marion Nickig und Renate Hücking bekommen den 2.Preis zum Thema Gartengeschichte für ihr Buch
 "mit Goethe im Garten"

Dr. Reinhard Witt gewinnt den Zweiten Preis in der Kategorie "Gartenratgeber"

Hier die Siegerbücher  in der Kategorie, Gartenratgeber.

Andreas Händel und Josh Westrich bekommen nicht nur den Preis für das beste Gartenportrait, sondern auch noch den Stihl-Sonderpreis für herausragende Leistungen, mit ihrem Buch "Hepatica"

Der Ulmer Verlag durfte ziemlich abräumen, dieses Jahr:
Bester Ratgeber und Sonderpreis der Leserjury ging an
Das große Biogartenbuch von Andrea Heistinger. Sie konnte den Preis leider nicht entgegen nehmen.
Alle Preisträgerbücher findet ihr übrigens hier.





Deutscher Gartenbuchpreis 2014

Am vergangenen Freitag wurde auf Schloß Dennenlohe in Franken wieder der deutsche Gartenbuchpreis vergeben.
Seit Jahren verfolge ich die Preisverleihung aus der Ferne mit Interesse, denn als bekennender Gartenbuchjunky bin ich immer an neuen Werken interessiert und die Auswahl der Gartenbücher wird ja immer größer und unübersichtlicher. Da gibt einem der Gartenbuchpreis einen gewissen Leitfaden an die Hand.
Wie groß die Flut an Neuerscheinungen in diesem Jahr ist, durfte ich jetzt am eigenen Leib erfahren. Ich hatte die Ehre, zusammen mit zwei weiteren Freizeitgärtnern in die Leserjury von "Mein schöner Garten" gewählt zu werden.
Die Leserjury und der Baron von Süßkind

Ich habe mich auf diese Aufgabe im Vorfeld sehr gefreut und am Tage der Jurysitzung sind meine Erwartungen nicht enttäuscht worden!
46 Gartenratgeber wurden eingereicht und mussten von uns bewertet werden! Das war ein ganz schöner Haufen Papier.
Herr Siemens von "Mein schöner Garten" stand uns mit Rat und Tat zur Seite
 In dem wunderschönen Gartensaal auf dem Schloss durften wir uns bei Kaffee, Tee und Gebäck in die vielen, vielen Bücher versenken...
Bildunterschrift hinzufügen
 ich kann euch sagen, meine eigene Favoritenliste wurde lang und länger!
Aber wir sollten erst mal zehn Bücher auswählen, die wir richtig gut fanden...schon alleine das fiel mir schwer. Viele Ratgeber sind so liebevoll gestaltet und mit so viel Wissen gespickt....aber es half ja nichts, am Ende sollte ja nur noch ein Siegerbuch übrig bleiben.

Nach dem Mittagessen, welches die Frau Baronin übrigens höchst selbst für uns gekocht hatte, gingen wir zu unserer Endausscheidung über. Es zeigte sich, dass unsere gemeinsame Schnittmenge an Favoriten sehr gering war.
So hatten wir unsere drei ersten Plätze recht schnell festgelegt. Etwas länger diskutierten wir nur über den endgültigen Siegertitel.

Nachdem wir uns aber ehrlich gefragt haben, welches Buch sich jeder von uns persönlich unbedingt kaufen würde, blieb nur noch eines übrig:
Das große Biogartenbuch aus dem Ulmer Verlag von Andrea Heistinger.

Dieser Wälzer ist einfach ein Standardwerk, welches jeder Biogärtner immer und immer wieder zur Hand nehmen kann.Es ist ein immenses Fachwissen darin untergebracht, aber trotzdem gut les-und umsetzbar.

So wundert es also auch nicht, dass der erste Preis der Fachjury ebenfalls an dieses Buch ging....
Wir haben die Preisträger der Fachjury übrigens auch erst bei der Preisverleihung erfahren...also es ging alles mit rechten Dingen zu.
Das sind unsere diesjährigen Favoriten.

Unser zweiter Platz ging übrigens an das Buch "Garten Starter" von Sebastian Ehrl, bei  blv
Ein wunderbares Buch für Garteneinsteiger, macht Lust, gleich anzufangen.

Unser Platz drei ging sehr einmütig an "Tomatenliebe" von Melanie Grabner.
Dieses Buch ist einfach liebevoll gestaltet und der Autorin merkt man ihre Leidenschaft für das (nicht unbedingt) rote Gemüse einfach an!
unsere Lieblingsbücher in Großformat

So, das war mal ein erster Eindruck, einen extra Post gibt es dann noch mal zur offiziellen Preisverleihung und so weiter.

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...