Sonntag, 12. Juni 2016

Rosenzeit!

Ja, es ist mal wieder soweit! Seit Anfang Juni blühen die Rosen in unserem Garten!
Eine schöner als die andere.
Hier habe ich ein paar besondere Exemplare für euch ausgesucht:
'Golden Wings' ist eine sehr robuste und gesunde Strauchrose mit zartgelben, ungefüllten Blüten...

Basye's purple Rose hat keine besonders große Fernwirkung, aber die Blüten aus der Nähe betrachtet, sind wunderschön.

'Vivid' ist eine Bourbon Rose in einem tollen Farbton, blüht üppig und duftet himmlisch!
Am Gartenzaun eine Kombination aus Wolkenknöterich 'Johanniswolke' unbekannter roter Strauchrose und 'The Generous Gardener' von Austin

'The Generous Gardener' Blüten in Porzellan Rosa und von sehr kräftigem Wuchs 
Ramblerrose 'Albertine' beeindruckt mit Blütenmassen.
mein absoluter Liebling ist momentan 'Rambling Rector'.
ich merke, dass die beiden vergangenen Winter relativ mild waren. Die Rosen hatten kaum Frostschäden und blühen wie verrückt. Auch mit Schädlingen sind wir dieses Jahr kaum geplagt. Ich denke, dass es sich jetzt auszahlt, dass ich seit elf Jahren nur noch organischen Dünger und keine Pestizide verwende. In diesem Jahr nisten so viele Vögel wie nie vorher im Garten. Es gibt Igel, Fledermäuse und alle möglichen Arten von Faltern! Ich bin echt froh darüber.

Dienstag, 17. Mai 2016

ich bin begeistert vom Mulchmähen!






Also um es vorweg zu sagen, nein, ich bin nicht begeistert, wenn es ums Rasenmähen geht! Wir hatten für unseren ca. 700m² großen Rasen bislang einen Benzinrasenmäher, den ich gehasst habe!
Er war schwer, laut und außerdem habe ich ihn fast nie alleine an bekommen.

Wenn man mähen musste, war garantiert gerade das Benzin alle und man musste erst zur nächsten Tankstelle fahren....

Seit ca. drei Wochen dürfen wir nun einen Akku-Rasenmäher testen, genauer gesagt den
Stiga Combi 50 SAE

Ein Akkurasenmäher mit einer sehr leistungsstarken 80 Volt Batterie,
Wir sind wirklich begeistert!
GG mäht jetzt sogar freiwillig, ohne dass ich ihn ständig erinnern muss und auch mir macht der Mäher richtig Spaß.
Er hat einen Radantrieb und eine Schnittbreite von 48 cm, also auch größere Flächen sind kein Problem!
Das Mähergebnis ist perfekt1

Das Beste ist aber, wie ich finde die Mulchfunktion. Er häckselt den Rasenschnitt so klein, dass er als Mulch auf dem Rasen liegenbleibt und so als natürlicher Rasendünger fungiert und das Bodenleben aktiviert.
Von der Zeitersparnis und dem wegfallen des  Entsorgungsproblems  mal ganz zu schweigen.

Es bleibt mehr Zeit für schönere Dinge!

Rasenmähen gehört noch immer nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber mit dem Stiga wird das Leben ein großes Stück leichter!

Hier seht ihr den Stiga noch mal im Einsatz:


Samstag, 7. Mai 2016

Im Tulpenrausch!

Die diesjährige Tulpenblüte ist wirklich ein Traum! Das kalte Wetter der letzten Aprilwoche hat dazu geführt, dass die frühen Tulpen länger blühten und nun ist die Blüte der späten Tulpen im vollen Gange.
Im letzten Herbst habe ich wieder zahlreiche Zwiebeln vergraben...siehe hier

Jetzt im Frühling können wir die schönen Bilder genießen, die man im Herbst inszeniert:
bereits seit drei Wochen blüht die weiße Crispa Tulpe 'Swan Wings'


Nun sind sie bald verblüht...

faszinierend ist die Mischung der großen Schautulpen 'Big Pride'!

Riesige Blüten in Bonbon Farben
und dabei super standfest! Blüht seid mehr als 2 Wochen

da ich so viele Zwiebeln hatte, habe ich auch welche in den Schatten gepflanzt.
Sie werten auf alle Fälle den trockenen Schatten auf!

Diese Exemplare blühen schon im zweiten Jahr!



auch im Präriebeet gibt es Tulpen (Tulipa Clusiana 'Cynthia')



Queen of Night steht bereits im dritten Jahr im Präriebeet! Sehr empfehlenswert und dauerhaft!

ebenso ausdauernd ist die Viridiflora Tulpe 'Spring Green'



Also, nicht alle Tulpen verschwinden nach einem Jahr, manche halten sich auch dauerhaft im Garten!
Aber es gibt keine Gewähr. Daher, besser jedes Jahr ein paar neue einpflanzen, dann ist die Frühjahrsblüte gesichert.
Eine Auflistung ausdauernder Tulpen gibt es übrigens hier.

Dienstag, 3. Mai 2016

Rasenmäher Test

Ich freue mich sehr, dass ich in den nächsten Wochen den Stiga Combi 50 SAE testen darf. Einen Akkurasenmäher mit einem 80V Lithium Ion Akku.
Unser Rasen ist ja für jeden Mäher eine Herausforderung! Ca 900m² ziemlich uneben und mehr ein Kräuterrasen, denn ein Zierrasen....
Sieht schick aus und schafft ordentlich was weg



Aber ich muss sagen, der Stiga hat ganz schön viel Kraft und die Batterie hat fast bis zum Ende durchgehalten. Mit dem Mähergebnis sind wir sehr zufrieden und weniger Lärm macht er auch, der Stiga, außerdem stinkt er nicht und man muss nicht ständig Öl und Benzin nachkippen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen
Weitere Informationen findet ihr hier!


Sonntag, 1. Mai 2016

Baumblüte

Also eins liegt mir ja sehr am Herzen!
Der Garten sollte auch immer eine Nahrungsquelle für Wildtiere und Bienen sein.
Daher finde ich es sehr wichtig, möglichst viele Stauden und Gehölze mit viel Pollen und Nektar zu pflanzen.
Momentan freue ich mich so über meine Weidenblättrige Birne (Pyrus salicifolia)!
Sie blüht sehr üppig über Wochen, hat ein schönes grau-bläuliches Laub, einen grazilen Wuchs und das Beste: sie ist absolut unkompliziert und robust. Bei mir wächst sie im Kiesbeet und ist mit Lavendel unterpflanzt. Sie kommt mit diesem trockenen Platz bestens aus! Ich kann sie nur empfehlen.
Mein Exemplar ist etwa 4Jahre alt, sie wird 3-4 Meter hoch.



Mein Birnenspalier ist jetzt auch ein schöner Anblick, jetzt, im 4.Jahr, blühen die Birnen üppig und versprechen das erste Mal eine etwas größere Ernte. Im letzten Jahr waren es nur je zwei Früchte pro Baum :-)


Die 'Pastorenbirne' ist noch sehr klein...eventuell ist sie doch zu sehr beschattet vom Rosenrondell.


im Frühlingsgarten...



Endlich sind die Tage wieder wärmer, kommt die Sonne mal raus und sind Hagel und Schneeschauer passe`!
Heute bei meiner täglichen Gartenrunde habe ich endlich die Triebe der Hosta entdeckt, die sich langsam aus dem Boden schieben, Farne entrollen sich, die Blüten von tränendem Herz und Camassia erscheinen, es geht einem schier das Herz über!

Epimedium x perralchicum 'Frohnleiten' blüht immer zuerst und ist wintergrün!

Geranium phaeum (ich glaube, es ist 'Samobor')

Königsfarn (osmunda regalis)

Bonbonfarbene Tulpenmischung...ich mag sie


Wildtulpe: Tulipa clusiana

Von den Wildtulpen im Präriebeet bin ich sehr begeistert, Sie haben sich vermehrt!
Die Weinbergtulpe, hat unseren Winter allerdings nicht überstanden...






Gedenkemein (omphalodes verna) breitet sich stetig aus und taucht halbschatten Beete in blaues Licht!

Donnerstag, 28. April 2016

Gardens of the Rose, St. Albans

Dies war der zweite und letzte Garten auf unserer Chorreise durch Ostengland....es traf sich gut, dass wir in einem Evensong in der St. Albans Catherdral gesungen haben. Da sind wir vorher noch mal kurz in dieses Kleinod eingetaucht.
Es handelt sich um einen liebevoll gestalteten Garten der 'Royal National Rose Society '
irgendwie ist ja jede Gesellschaft in England 'royal'

Jedenfalls ist es eine Sammlung von modernen englischen Züchtungen über historische Rosen bis hin zu den großen üppigen Wildrosen.
Alles sehr schön thematisch geordnet und mit passenden Stauden und Gehölzen kombiniert.
Natürlich gehört auch ein kleiner Tearoom und ein Giftshop dazu...


leider war die Blüte der historischen Rosen im Hintergrund bereits vorbei, aber ein Meer aus Malven und Bergminze bietet trotzdem einen schönen Anblick

'The Ladys Blush' Austin Züchtung


diese braunrote Edelrose hat mit irgendwie gefallen. Ich weiß leider den Namen nicht



eine Harkness Rose 'East Park'



Leider waren die Rambler im Rosengang schon verblüht. Das muss ein Traum sein zur Blütezeit darunter zu gehen.





überall freundlich winkende Touristen...

ein blühender Trompetenbaum


Seerosenteich gab es auch



Besonders gefallen hat mir der riesige Baummohn!






Hagebutten der rosa rugosa



Es gibt sicherlich spektakulärere Gärten in der Region, aber es hat sich trotzdem gelohnt, den Garten zu besuchen.