Dienstag, 11. September 2012

Ein ganz zartes Pflänzchen...

...habe ich mir da auf unserem letzten Pflanzenflohmarkt geangelt. Die Minihosta "Lemon-Lime".
Ich hätte es wissen müssen, für unseren Schnecken "verseuchten" Garten ist sie zu zart. Die ersten Blätter wurden ständig abgefressen. Irgendwann konnte ich das Elend nicht mehr mit ansehen und pflanzte sie in einen Topf.

Jetzt bedankt sie sich mit einer bezaubernden lila Blüte....schööön!
Ich werde sie vor dem Winter aber trotzdem zurück ins Beet setzen, sonst überlebt sie womöglich nicht...

Kommentare:

rankhilfe hat gesagt…

zu schööööön!!!
leider kann ich auch die topfpflanzen nicht vor schnecken retten

chagall hat gesagt…

Ja, das hab ich auch gemerkt Moni, deshalb steht das Blümchen jetzt auf dem Tisch...aber ich hab schon Ferramol gekauft :-)
Lieben Gruß von Heike

Annette hat gesagt…

Die hat ja eine schöne Blüte. Üblicherweise schneide ich die Blüten bei Hostas ab, weil sie so fad sind aber die, die dürfte bleiben ;-) Liebe Grüße Annette

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...