Montag, 6. Juni 2011

Merriments Gardens

Unser erster garten war Merriments.
Ein noch recht junger Garten, der in den 1990ern angelegt wurde.
Trotzdem kann man hier die Kunst der Beete bewundern!
"Hot Border"

Californischer Mohn

Graham Thomas

Hot Border mit feurigen Strauchrosen als Hintergrund

Mir ist aufgefallen, dass jeder Garten in England einen oder mehrere wilde Bereiche hat, in denen die Natur sich ausbreiten darf! Das hat mir sehr gefallen, denn Vögel, Nutzinsekten und Kleintiere mögen keine all zu aufgeräumten Gärten.



Gemüse wird oft als Dekoratives Objekt angesehen, und mit in die Beete integriert:


Noch mehr Bilder von Merriments gibt es hier



Kommentare:

Elke hat gesagt…

Das Bild mit den Birken gefällt mir ganz besonders gut.
Mein Traum war immer so ein Birkenwäldchen im Garten zu haben, aber dafür braucht man mehr Platz.
VG
Elke

chagall hat gesagt…

Hallo Elke, das Birkenwäldchen fand ich auch besonders schön! Wenn unser Garten groß genug wäre, würde ich so etwas anlegen...

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...