Samstag, 7. Januar 2012

Ramblerrosen

...um sie soll es heute mal gehen.
Meine erste Ramblerrose, die ich in unserem jetztigen Garten gepflanzt habe, war "Pauls Himalayan Musk".
Das war am Anfang meiner Gartenleidenschaft, als ich noch keine Ahnung hatte, welche Wuchskraft solch eine Rose haben kann.
Es dauerte auch zwei ganze Jahre, bis das Röschen mit den kleinen, zartrosa Blütchen loslegte. Ich hatte sie am Rande unserer Terrasse gepflanzt, damit sie einen hässlichen, total verschnittenen Liguster verdeckt....
Was soll ich sagen, inzwischen hat sie nicht nur den Liguster, einen Hollunder und einen panaschierten Hartriegel erklommen, sondern macht sich auch an unserem Gartenzaun zu schaffen und ärgert unsere Nachbarn manchmal, wenn sie ihre Angelhaken auswirft...
Ich muss sie also jedes Jahr mit der Schere in ihre Schranken weisen, das ist eine ziemlich stachelige Angelegenheit.
Aaaber, wenn sie blüht, verzeiht man ihr einfach Alles, denn sie schäumt nur so von Blüten, die so wunderbar duften, dass man beim vorbeigehen unweigerlich stehen bleibt, und den Duft einsaugt...



Zur gleichen Zeit pflanzte ich auch den "Rambling Rector" ebenfalls eine sehr starkwüchsige Rose, die allerdings in weiß blüht. Auch sie duftet zur Blütezeit wunderbar und hüllt den Garten mit Duft ein. Sie wurde an einen alten Apfelbaum gepflanzt. Dort brauchte sie ebenfalls mehrere Jahre, um richtig in Schwung zu kommen. Aber dann konnte sie auch der härteste Winter und das trockenste Frühjahr nicht mehr stoppen:
Schließlich möchte ich euch noch "Albertine" vorstellen. Ein Rambler mit erstaunlich großen Blüten. Die farbe ist ein lachsrosa und der Duft unbeschreiblich! Auch sie blüht nur einmal im Sommer sehr üppig und wächst stark.
Der Rosenbogen an dem sie steht ist übrigens diese Woche dem Sturmtief Andrea zum Opfer gefallen. Aber es war sowieso ein Fehler, diese Rose an einen zarten Bogen zu pflanzen...Nun bin ich auf der Suche nach einem stabilen Rankgerüst, was solch ein Stachelmonster aushält.

Alle drei Ramblerrosen zeichnen sich durch Gesundheit, absolute Frosthärte und Starkwüchsichkeit aus. Ich kann sie euch absolut empfehlen, wenn ihr viiiiel Platz nach oben habt!

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Oh jetzt fürchte ich mich etwas, habe für das Frühjahr auch die "Pauls Himalayan Musk" bestellt, vielleicht sollte ich sie doch nicht an den Pflaumenbaum sondern eher zur Garage und den alten Apfelbaum pflanzen, da hat sie Platz.... schön deine Rosenportraits und sehr interessant. LG Annette

chagall hat gesagt…

Hallo Annette, wenn der Baum ein Hochstamm ist und noch nicht morsch ist das ein guter Platz!
Aber eine Garage damit einzuhüllen ist bestimmt auch klasse....
liebe Grüße von Heike

rankhilfe hat gesagt…

ich kann sie förmlich riechen.
deine rosenberichte wecken bei mir einen ganz starken wunsch....ich will frühling und in den garten

Lücki hat gesagt…

sehr interessante berichte. das macht lust auf frühling!!! kannst du mir vielleicht eine rose für meinen balkon empfehlen?
lg

chagall hat gesagt…

Hallo Lücki, wenn dein Balkon etwa 5-6 Stunden Sonne bekommt und du Platz für einen großen Kübel hast, kannst du durchaus Rosen pflanzen.
In Rosa: Mme Boll, duftet herrlich und blüht öfter; in gelb: eine Engländerin, die nicht so groß wird, vielleicht The Pilgrim....
Hier hab ich eine interessante Seite gefunden:
http://www.rosengalerie.de/rtopf.htm
Liebe Grüße, Heike

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Heike
Wie schön, noch so eine Rosenverrückte wie ich :o). Ich liebe die Rambler auch. Die Himalayan darf bei mir aber noch zu legen. Sie ist seit drei Jahren in meinem Garten und ich bin gespannt, wie sie wird, wenn sie erstmal richtig Gas gibt. Wenn sie so schön wie Deine wird, ist ja alles gut :o).
Wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.
En liebe Gruess
Alex

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo,
die Albertine habe ich auch im Garten, die ist wirklich toll. Ich habe sie an einen alten Apfelbaum gepflanzt,während der Blüte ist der ganze Baum rosa. Ich glaube dir gerne, daß der Bogen zu klein war.
LG Dagmar

Lücki hat gesagt…

Hallo heike,
Lieben dank für deine hinweise und die seite. Ich werde es in diesem jahr mit einer rose versuchen. Ich habe einen schönen südbalkon und genug platz für einen kübel. Bin ja so begeistert von deinen pflanzen, bitte mach weiter so!
Lg

Sisah hat gesagt…

Ja, PHM war auch meine erste Ramblerrose. Du musst die gleichen Gartenbücher wie ich gelesen haben...und mir ging es wie dir: die Wuchskraft der Rambler habe ich unterschätzt....Bobby James kennst du dann sicher auch und der ist noch kraftvoller und stachliger als PHM!
'Albertine'würde mir auch gefallen, aber da lass ich mal lieber die Finger davon, zumal ich sowieso keinen Platz meht habe.
Danke für Deine netten Kommentare und dass ich jetzt doch noch etwas über Deine Gartenvogelwelt erfahre! 10 Feldsperlinge ist ja super, dann ist die Spatzenwelt bei euch ja noch in Ordnung!
LG
Sisah

Sisah hat gesagt…

PS: Das Foto der startenden Amsel im Header ist der Knaller!
LG
Sisah

Katrin hat gesagt…

Hallo Heike,
irgendwie bin ich gerade zu blöd, irgendwo eine Email-Adresse von dir zu finden, daher auf diesem Weg: Ganz herzlichen Dank für die Wickensamen! Ich hatte ja gar nicht mehr dran gedacht *schäm* und mich sehr (!) gefreut! Ich werde sie vorsäen und hoffe, dir Bilder von ihr zeigen zu können. Selbst wenn sie etwas anders aussehen, das macht nichts, es sind bestimmt besondere.
Ganz lieben Dank und lass mich wissen, wenn du etwas möchtest! Oder habe ich gar schon was versprochen?
LG, Katrin

chagall hat gesagt…

@Lücki, ich freu mich, dass ich dir Lust auf Rosen machen konnte, auch im Kübel kann man lange Freude an ihnen haben.

@Sisah, außer Rosen sammle ich noch Gartenbücher ;-) eine Sucht folgt der anderen auf dem Fuße. Aber von Bobby James lass ich glaube ich lieber die Finger, vier Monster im Garten reichen mir, ich hab keinen großen Baum mehr...:-))

@Katrin, freut mich, dass du dich gefreut hast. Ich profitiere schließlich auch von deinen tollen Staudenportraits und deinem großen Fachwissen, auch wenn ich nicht immer Kommentare schreibe...
Liebe Grüße von Heike

Anonym hat gesagt…

Habe hier noch eine passende Seite gefunden, die ein paar weitere Informationen zum Thema Ramblerrosen bereithält: http://www.lenas-tulpenbaum.de/ramblerrosen.html .

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...