Sonntag, 20. November 2011

Rosen im November





Obwohl es bereits auf Ende November zugeht und wir schon einige Frosttage und Nächte hatten, blühen einige meiner Rosen unbeeindruckt weiter.
Diese unverhofften Lichtblicke im trüben Nebel erfreuen mich besonders!
Allen voran ist the Fairy zu nennen. Denn sie blüht nicht nur sporadisch, sondern ist mit Blüten noch so übersät, dass ich jede Woche ein Sträußlein für die Vase schneiden kann.
Etwas kostbarer sind dagegen die Blüten der "Nostalgie" und von "Ginger Syllabub"











Hier seht ihr noch die Kleinstrauchrose "Sommerwind"
Auch "The Pilgrim" und "Rosarium Uetersen" (hier im Strauß) blühen noch.







Kommentare:

Annette hat gesagt…

Hmm jetzt in ich ein bisschen neidisch ;-)
Ich hab wohl die falschen Rosen im Garten. Liebe Grüße Annette

chagall hat gesagt…

Och Annette, ich finde deine Rosen eine Wucht! Du hast bestimmt genau die Richtigen :-)
Aber diese modernen Dauerblüher sind schon toll für die kalte Jahreszeit.
Ansonsten bevorzuge ich ja eigentlich auch die alten Sorten, weil sie so viel Charme haben und eine Geschichte!

Anonym hat gesagt…

Es ist ein Vergnügen sospät im Jahr noch so schöne Rosenblüten zu sehen. VG Manfred

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...