Direkt zum Hauptbereich

Neue Ideen...

wenn man den Garten als kreatives Terrain betrachtet, sind die Möglichkeiten, die man hat ja unerschöpflich!

Durch die Lektüre zweier Bücher,einmal über den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim von Cassian Schmidt
-

und das neue Buch von Petra Pelz, "Faszination Weite"

....bin ich ganz hin und weg von der Idee, ein Präriebeet anzulegen.

Die Pflanzen der Amerikanischen Prärie haben sich in weiten Teilen meines Gartens ja schon bewährt...jetzt fasziniert mich der Gedanke, eine Fläche anzulegen, die wie eine Wiese nur einmal jährlich gemäht werden muss....
 Unsere Wildwiese scheint mir dafür geeignet zu sein...der Boden ist recht mager, die Fläche liegt voll sonnig und das Projekt Wildwiese hat sich nicht so entwickelt, wie ich es gerne hätte. Die Grasnarbe ist wohl einfach zu dicht, als dass sich Blumen hier etablieren könnten.

Ich träume von wogenden Gräsern in Gesellschaft mit Stauden wie Gaura Lindheimeri, Echinacea Pallida oder Echinacea paradoxa, Verbena Bonariensis, Agastache und Monarden....

Das Dumme ist nur, dass ich zur Erfüllung dieses Traumes etwa 80qm Wiese umgraben muss :-(

Mal sehen, vielleicht wird die Fläche ja auch etwas kleiner? Aber gerade in der Großzügigkeit liegt ja der Reiz eines solchen Beetes. Die Pflanzen werde ich aus Samen heran ziehen, damit ich das Ganze auch bezahlen kann, denn die Fläche verlangt viele Pflanzen....

Mir juckt es in den Fingern.....
habt ihr auch neue Projekte für euren Garten?