Montag, 19. September 2011

Meine wilden Gartenecken...

auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Lesers, gebe ich jetzt auch meine verwilderten Gartenecken preis, die meine lange Gartenabstinenz schamlos ausgenutzt haben!

Als erstes natürlich das Gemüsebeet...Zucchinis so groß wie Baseball-Schläger, wild wuchernde Tomaten und der Salat von den Schnecken gefressen...

Die zu Hause verbliebenen Männer hatten die Aufgabe, den Rasen regelmäßig zu mähen...sie haben ihre Aufgabe recht großzügig ausgelegt und mir runde Ecken beschert ;-)

...und meine Rosen wachsen auch, wie sie wollen...na ja irgendwie kriege ich das schon wieder in den Griff...

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Schön sind deine wilden Ecken. Aber ich muss dich enttäuschen, es sieht eigentlich ganz in Ordnung aus :-).

Elke hat gesagt…

Ja, so ist das, wenn man dem Grün einmal den Rücken zudreht. ;-)
Viele Grüße
Elke

Anonym hat gesagt…

Tja so ist das mit uns Männer. Erst dürfen wir nicht, dann kriegen wir ungenaue Arbeitsaufträge und dann haben wir es nicht richtig gemacht. Aber im Ernst.Nichts ist so schlimm, dass man es nicht wieder hinkriegen kann. Ein zu langer Rasen ist zumindest nicht verbrannt (aber das wäre in diesem Sommer sowieso keinProblem gewesen). Und zu große Zucchini sind besser als gar keine. Sie schmecken zwar nicht mehr so zart, aber man kann siebesser füllen. VG Manfred aus dem Borker Garten, dem die Zucchini alle weggefressen worden sind

chagall hat gesagt…

Hi hi, ich hab meinen Männern gegenüber den Mund auch nicht so weit aufgerissen...sonst tun sie bald gar nichts mehr, das wär auch nicht so toll :-)
Liebe Grüße, Heike

majorahn hat gesagt…

Oh, oh ... das sieht wild aus. Aber ich merke schon, du hast viel Humor. Und du weißt ja, mit Humor schafft man alles. Hast du keine Hühner? Die könnten sich wenigstens über die Base-Ball-Schläger hermachen.
Liebe Grüße von majorahn und ganz herzlichen Dank für deine netten Worte.

chagall hat gesagt…

Nee, Majoran, Hühner hab ich nicht, weil sie wahrscheinlich mit unserem Hund nicht sonderlich kompatibel wären...aber drüber nachgedacht habe ich schon öfter, auch über Laufenten, da wäre man wenigstens das Schneckenproblem los ;-)

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...