Donnerstag, 11. August 2011

Arboretum Ellerhoop

Trotz des schietigen Dauerregens waren wir gestern endlich mal im Arboretum in Ellerhoop bei Pinneberg!
Eine traumhaft schöne Anlage hat uns dort empfangen. Angefangen als Traditionsbaumschule ist das Arboretum inzwischen in ganz Norddeutschland bekannt für seine Pflanzenschätze.
Momentan blühen die Lotosblumen phantastisch!
Aber auch die Dalienblüte  kann sich sehen lassen. Und erst die Hortensien!

Ich war hingerissen. Ein Besuch dort lohnt sich übrigens zu jeder Jahreszeit.

Im Vorfrühling ziehen die Winterblüher einen in den Bann, ebenso die Massen an Vorfrühlingsalpenveilchen

Im Frühjahr erlebt man ein Meer aus Magnolien,Narzissen und anderen Zwiebelblumen, im Mai und Juni blühen die Strauchpfingstrosen zu Hunderten. Der Rosengarten kann sich ebenfalls sehen lassen.
 Im Herbst haben die Gräser und die bunt gefärbten Bäume ihren großen Auftritt

Kommentare:

Dütt un Datt hat gesagt…

Ich finde deinen Blog wunderschön - deshalb bekommst du einen Preis von mir! ;-) Schau mal auf meine Seite! Lieben Gruß, Kristina

Lücki hat gesagt…

deine bilder sind wunderschön!!!
durch den preis den du bekommen hast bin ich auf deinen blog gestoßen. ich liebe gärten und blumen!!! ich habe zwar keinen garten, aber ich liebe es sie anzuschauen. bitte weiter so!

lg
katrin

chagall hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben, vielen Dank! Über den Award freue ich mich riesig und gehe gleich auf die Suche nach meinen Lieblings Blogs...

rankhilfe hat gesagt…

das sieht ja richtig einladend aus und
wunderschöne bilder hast du gemacht.

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Heike,
bei den vielversprechenden Bildern sollte ich dann wohl auf dem Hinweg zu den Rosen von Schütt -in der Nähe von Itzehoe- mal einen Zwischenstopp in Pinneberg einlegen!
Warst Du als Rosenfan eigentlich mal in letzter Zeit im Rosarium in Uetersen? Als wir das letzte Mal dort waren, waren gerade alle alten Rosensträucher an den Beeten zum Zaun runtergeschnitten und der Bereich sollte wohl neugestaltet werden. Im hinteren bereich gab essogar nur Brachland. Da fehlte viel von dem alten Charme, den wir beim ersten Besuch erleben konnten. Aber wohl spätestens im übernächsten Jahr werden wir uns das Rosarium mal wieder ansehen, denn ich bin gespannt, wie die Neugestaltung aussieht ...
LG Silke

chagall hat gesagt…

Hallo Silke, ich bin vor etwa drei Jahren im Rosarium gewesen, daher weiß ich gar nicht, was sie momentan dort vorhaben.
Aber das Arboretum lohnt sich auf jeden Fall.
Falls du dich auch noch für Clematis begeisterst, der Schaugarten von Clematis Westphal ist auch einen Besuch wert. Irgendwie gibt es gerade um HH herum viele Schätze in dieser Hinsicht...

SchneiderHein hat gesagt…

Na gut, Hamburg sollte dann lieber ein eigener Termin sein! Zumal mir immer noch das Erlebnis Planten un Blomen fehlt.
Leider ist der Garten ja schon so voll und das, was wir im Garten an Pflanzen haben, möchte ich deswegen nicht rausreißen. Ich darf gar nicht so viel finden!

Clematis mag ich zwar sehr, aber unsere Schnecken auch ;-) Daher liegen meine Clematisversuche schon weiter zurück - so um 2006/2007. Und noch dazu das Problem mit der Welke. Aber wenn nun im Oktober die beiden Grenzfichten gefällt werden müssen, dann ist dort an den alten Stämmen vielleicht noch Platz für ein oder zwei Viticellas. Doch die werde ich dann wohl bestellen ...

Ich müsste mal nachschauen, aber eventuell waren wir 2007 oder 2008 in Uetersen, als so viel runtergeschnitten war bzw. gerodet wurde.

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...