Montag, 2. Mai 2011

Die erste Rose blüht!

Sie hat es tatsächlich noch im April geschafft, aufzublühen! Meine Diva, "Gloire de Dijon".
Zugegeben, sie wächst an unserer südlichen Hauswand am warmen Backstein, aber so früh war sie trotzdem noch nie.
Experten streiten sich ja etwas, ob sie eine Teehybride oder eine Noisette Rose ist. Mir ist es egal, ich finde sie wunderschön und der Duft ist umwerfend fruchtig.
Die Farbe ändert sich je nach Witterung von gelb/rose/apricot.

Ich finde es auch erstaunlich, dass sie sich an dem Standort in unserem Garten seit sechs Jahren wacker schlägt und mit Trockenheit, Hitze, extremen Minustemperaturen und so weiter klar kommt.

Alles in allem eine liebenswürdige, alte Rose, denn sie wurde schon 1853 von Jacotot eingeführt.

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Deine Rose sieht wunderbar aus und das sie jetzt schon blüht ist ja außergewöhnlich. Geht das nicht erst Ende Mai los? VG Annette

chagall hat gesagt…

Hallo Annette, ja du hast recht, in den letzten Jahren war sie immer 2-3 Wochen später dran. Wir hatten hier aber einen ungewöhnlich warmen April, da ist sie schon so früh "explodiert" :-)
Lieben Gruß von chagall

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...