Samstag, 25. Februar 2012

Fastenzeit!

Nun ist der Februar bald rum und ich hab noch nichts gepostet... aber bei der ekligen Kälte konnte man ja kaum in den Garten und ich hatte diesen Monat viele Termine, so dass für den Blog wenig Zeit blieb :-)

Ich habe die nun beginnende Fastenzeit zum Anlass genommen, in mich zu gehen und meine bisherigen Lebensgewohnheiten zu überdenken. Ich kann das am Besten beim Fasten. Also mal eine Woche keine feste Nahrung zu sich nehmen. Mittlerweile faste ich den vierten Tag und die anfänglichen Beschwerden, wie Kopfschmerzen, leichte Übelkeit und Schwindel sind vorbei. Momentan fühle ich mich ziemlich fit!
Beim Entgiften helfen mir Kräutertees ungemein. Zum Beispiel trinke ich jetzt jeden Morgen eine Tasse Leber und Gallen Tee, der aus Löwenzahn, Pfefferminze Javanischer Gelbwurz und Schafgarbenkraut besteht.
Am Abend kann ich nach einer Tasse Johanniskrauttee wunderbar und erholsam schlafen.
Ich bin gespannt, wie mein Fastenabenteuer weitergeht. Erstaunlich finde ich, dass ich gar keinen Hunger habe und auch die Mahlzeiten meiner Familie machen mir nichts aus (aber kochen muss ich diese Woche nicht für sie).
Hört ihr eigentlich jetzt auch die Vögel morgens so laut singen? Ich glaube, der Frühling ist nicht mehr weit! Bei meinem Rundgang durch den Garten heute, habe ich jedenfalls schon jede Menge Frühblüher entdeckt...

Krokusse in bunt...

lila und weiß

Winterlinge...

und Schneeglöckchen schieben sich nun aus der Erde!
Ich wünsche euch allen ein erholsames Wochenende mit vielen schönen Augenblicken!

Kommentare:

Frauke hat gesagt…

Hallo Chagall,
danke dass du so zum Fasten ermutigst, denn auch ich will es schon lange machen,

ich habe es schon öfter mit sehr guter Erfahrung gemacht, nur muß es auch mit meinem Beruf vereinbar sein,
Dir alles Gute und genieße die zeit
Frauke

Annette hat gesagt…

Ich bin sehr beeindruckt davon, das du fastest... hätte ich nicht drauf. Ich verzichte nur auf Süßigkeiten und Kuchen und das ist schon schlimm genug ;-) Frühling? Ja er kommt... jeden morgen erfreue ich mich an den Vögeln, nur so viele Frühjahrsblüher wie bei dir gibt es bei mir noch nicht, da ist der Frühling bei dir einen Schritt voraus... Ich wünsch dir eine gute Fastenzeit LG Annette

chagall hat gesagt…

@Annette, ich hatte mich schon vor Wochen darauf eingestellt, dass ich ab Aschermittwoch faste. Deshalb fällt es mir jetzt wirklich nicht schwer. Ich merke, dass nichts essen leichter ist, als wenig essen. Es ist einfach eine tolle Erfahrung, wie der Körper auf das nicht Essen reagiert.
Lieben Gruß von Heike

rankhilfe hat gesagt…

ich hab auch erstmal einen rundgang gemacht.jaaaa, der frühling kommt....wie schööön. allerdings, hat er sich bei dir schon etwas mehr ausgebreitet.
ab wann ist man eine ältere dame und braucht eine kniedecke...schmunzel

Vorboten

Wenn ein Garten jahrelang alleine vor sich hin wachsen kann, hat das nicht nur Nachteile. Es gibt nämlich zahlreiche Pflanzen, denen es gan...